Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen:

Funktionelle Cookies
Analytische Cookies

 

fotocollage musikanten
Dellnhausen, die Wiege für Gesang und Musik der Hallertau

von Adolf Widmann

NOTENMONTAGENEU

Im Jahr 1856 erwarb Josef Eberwein aus Rudelzhausen von Joseph Hölzl das Anwesen Hausnr. 8 in Dellnhausen, nach dem damaligen Hausnamen den „Haas". Dessen Enkel Josef Eberwein, geb. am 19. August 1895, erlernte das Schneiderhandwerk und übernahm das elterliche Anwesen. Dieser war von frühester Jugend an der Musik sowie dem Gesang zugetan und sammelte schon um 1925 Hallertauer Volkslieder. Anfangs der dreißiger Jahre gründete er zusammen mit Freunden aus Sünzhausen das „Hallertauer Sängerquartett". Schon 1933 wirkte die „Hallertauer Sängergruppe Dellnhausen" bei einem Preissingen in Mainburg, das auch im Rundfunk gesendet wurde, mit. 1947 erfolgte eine Umstellung des Männerquartetts in ein gemischtes Quartett, bei dem Josef Eberwein, die Tochter Maria, Sohn Michl und Fanny Hadler aus Schweitenkirchen mitsangen. In dieser Formation erlangte die „Gesangsgruppe Eberwein", wie sie sich fortan nannte, einen Namen im gesamten bayerischen Raum. Die Saat des Josef Eberwein trug bald weitere Früchte: 1948 gründete Sohn Michl die „Dellnhauser Musikanten".dellnhauser musikanten gruendungsformation

Die „Dellnhauser" waren eine gute Ergänzung zur Gesangsgruppe und die ersten unter den bayerischen Volksmusikern, die die Zwiefachen in der heute noch populären Art, - Gesang und Instrumentalteil-, dem Volksmusikfreund präsentierten. Am 14. Mai 1950 wurde mit einer Ansage des Roider Jakl der erste gesungene Zwiefache der Dellnhauser durch den Rundfunk ausgestrahlt. Sichtbares Zeichen dafür, wie sehr im Hause Eberwein Volksmusik laufend gepflegt und weitergegeben wurde und noch wird, ist die Tatsache, dass seit 1969 die Töchter des Michl Eberwein, die Brigitte und die Marlene, zusammen mit Margit Schleinkofer als „Eberwein Deandl" singen. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen und Fernsehproduktionen, die Zusammen mit namhaften Volksmusikgrößen wie Wastl Fanderl, Erna Schützenberger und Georg Kaufmann, mit den Volkssängern Jakl Roider sowie mit den Schauspielern Maxl Graf, Liesl Karlstadt, Ludwig Schmidt-Wildy und Michl Lang machten die Dellnhauser Musikanten weit über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt. 1998 wurde ein Generationswechsel eingeleitet: Michael Eberwein junior übernahm die Leitung der Dellnhauser Musikanten und fügte der bekannten Gruppe eine neue Formation, die sich "Dellnhaun" nennt, an. Das positive Wirken der Familie Eberwein auf dem Gebiet von Gesang und Musik blieb nicht ohne Folgen. Im Jahr 2016 gibt es in Dellnhausen und Umgebung zahlreiche Kinder und junge Leute, die singen und musizieren. Viele Dellnhauserinnen und Dellnhauser musizieren, wenn sie nicht sogar als Alleinmusizierende oder eigene Musikgruppen auftreten in den unterschiedlichsten Formationen. Insgesamt sechs Musikgruppen bzw. Alleinmusizierende sind allein in Dellnhausen beheimatet. Welche dieses sind, das erfahren Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik "Musikgruppen".
Im Jahr 2018 konnten die Dellnhauser Musikanten ihr 70-jähriges bestehen feiern. Der Bayerische Rundfunk zeichnete aus diesem Anlass am 14. April 2018 im Gasthaus Hörger in Hohenbercha eine Sendung auf, die den Dellnhauser Musikanten gewidmet ist. Einen Bericht aus dem Freisinger Tagblatt hierzu finden Sie hier: >Zur Homepage des Freisinger Tagblatts
Die Ausstrahlung dieser Sendung erfolgte am 09.08.2018 um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

DELLNHAUSER MUSIKANTEN

Hinweis: Das Bild in unserem Artikel zeigt die Gründungsformation der Dellnhauser Musikanten um 1948 und die Formation heute. Beide Bilder wurden uns freundlich zur Verfügung gestellt von Michael Eberwein. Dafür an dieser Stelle einen herzlichen Dank!
Quellenangabe Bild Trompete: (c) by Rainer_Sturm / pixelio.de

© 2016-2019 Dellnhauser Dorfverein e. V. - Bild Holz/Hopfen: adbic.de/S.Werner-Ney; Zeichnung Dellnhauser Ortsschild: Veronika Lang, www.sodesign-berlin.de; Nachtaufnahme Windrad im Header (c) by Lucas Schwab 2017; Nachtaufnahmen Hopfen im Header (c) by Lucas Borer 2017; Luftbild im Header (c) by Michael Niedermeier 2018; All Rights Reserved. Designed By AGETHEMES

Free Joomla! template by Age Themes